LEISTUNGEN
Legionellenprüfung
Die neue Trinkwasserverordnung 2011

Hintergrund

Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) verpflichtet Verwalter
und Eigentümer, eine zentrale Warmwasserversorgung im 
Wohngebäude auf Legionellen zu untersuchen. 

Legionellen sind Bakterien, die sich im erwärmten Wasser 
sehr gut vermehren und Atemwegserkrankungen verursachen
können, wovon in Deutschland schätzungsweise jährlich 
bis zu 2.000 tödlich enden. 

Wird die TrinkwV nicht eingehalten, können Bußgelder bis 
zu 25.000 € oder Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren verhängt
werden. Sollten Menschen zu Schaden kommen, ist zudem mit
Schadensersatz- und Schmerzensgeldforderungen zu rechnen;
zudem können Anlagen stillgelegt werden.

Verpflichtung

Geprüft werden müssen Anlagen bei denen es sich um zentrale warmwassererzeugende Einrichtungen mit einem Speichervolumen
über 400 Litern und/oder einem Rohrleitungsvolumen über 3 Litern
Inhalt vom Trinkwassererwärmer bis zur weitest entfernten Entnahme-
stelle handelt und dort das Trinkwassers sich vernebeln kann. 

Die erste Untersuchung muss bis zum 31.12.2013 abgeschlossen
sein; geprüft werden muss danach mindestens einmal alle drei Jahre. 

Vorbereitung

Für die Probenahme sind von einem Installateur am Warm-
wasserbereiter am Ausgang und im Eingang der Zirkulationsleitung
abflammbare Probenahmeventile zu installieren und an der jeweils
entferntesten Zapfstelle eines Stranges ist eine Probenahmestelle
zu bestimmen, welche in der Regel an einem Waschtisch ist.

Durchführung

Als ein zertifizierter Probenehmer, der eingebunden ist in ein für Trinkwasseruntersuchungen und –probenahmen akkreditiertes 
Labor, können wir für Sie die Proben entnehmen und an das Labor
zur Untersuchung weitergeben. Sie erhalten von uns natürlich
das Prüfprotokoll.